© by Mirona Filus-Ohr, 2019
Galerie
Kontakt
Impressum
Home
Lithografie
CV
Günther Filus
Günther Filus-Hommage - Ausstellung im Heimatmuseum Landau Dingolfing. Die Landauer Museumswelt bietet derzeit gleich zwei besondere Attraktionen, die man als Einführung in die „Steinwelten“ bezeichnen könnte: Da wartet einmal die kleine Steinzeitfrau Lisar mit ihren funkelnden Äuglein auf geschichtsbewusste Besucher im Museum „Steinzeit und Gegenwart“ im Kastenhof, um Einblicke in die Jungsteinzeit zu vermitteln und das Heimatmuseum brilliert mit der Kunstausstellung „Hommage an Günther Filus“. Sie liefert einen kompakten Rückblick auf das Lebenswerk des renommierten Künstlers Günther Filus, der sein Spätwerk vornehmlich auf die Lithographie konzentrierte, also die Kunst des komplizierten Steindruckverfahrens. Diese Sonderausstellung bietet nur noch bis zum 1. Dezember die Möglichkeit, sich dieser kreativen Technik zu nähern. Dafür gibt es am 23. November und am 1. Dezember jeweils um 14 Uhr eine ganz spezielle Gelegenheit: Wird doch der Landauer Kulturpreisträger und Künstler Thomas Kinzel bei seiner Führung im Heimatmuseum erläutern, wie zum Beispiel sein ehemaliger Mentor Filus ihm selbst die besonderen diffizilen Schritte der Lithographie näher brachte und welche Stadien in der Herstellung einer solchen limitierten Auflage oder auch der gezeigten Radierungen befolgt werden müssen. Es gibt wohl keinen geeigneteren Interpreten als Thom Kinzel, da er ja mittlerweile selbst auf der „alten“ Filus-Lithopresse seine eigenen Werke druckt.
© by Mirona Filus-Ohr, 2019
Günther Filus-Hommage - Ausstellung im Heimatmuseum Landau Dingolfing. Die Landauer Museumswelt bietet derzeit gleich zwei besondere Attraktionen, die man als Einführung in die „Steinwelten“ bezeichnen könnte: Da wartet einmal die kleine Steinzeitfrau Lisar mit ihren funkelnden Äuglein auf geschichtsbewusste Besucher im Museum „Steinzeit und Gegenwart“ im Kastenhof, um Einblicke in die Jungsteinzeit zu vermitteln und das Heimatmuseum brilliert mit der Kunstausstellung „Hommage an Günther Filus“. Sie liefert einen kompakten Rückblick auf das Lebenswerk des renommierten Künstlers Günther Filus, der sein Spätwerk vornehmlich auf die Lithographie konzentrierte, a lso die Kunst des komplizierten Steindruckverfahrens. Diese Sonderausstellung bietet nur noch bis zum 1. Dezember die Möglichkeit, sich  dieser kreativen Technik zu nähern. Dafür gibt es am 23. November und am 1. Dezember jeweils um 14 Uhr eine ganz spezielle Gelegenheit: Wird doch der Landauer Kulturpreisträger und Künstler Thomas Kinzel bei seiner Führung im Heimatmuseum  erläutern, wie zum Beispiel sein ehemaliger Mentor Filus ihm selbst die besonderen diffizilen Schritte der Lithographie näher brachte und welche Stadien in der Herstellung einer solchen limitierten Auflage oder auch der gezeigten Radierungen befolgt werden müssen. Es gibt wohl keinen geeigneteren Interpreten als Thom Kinzel, da er ja mittlerweile selbst auf der „alten“ Filus-Lithopresse seine eigenen Werke druckt.
Galerie
Kontakt
Impressum
Home
Lithografie
CV
Günther Filus